Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

40 Jahre Tatort: KOMMISSAR BRAMMER

40 Jahre Tatort (und mehr)KOMMISSAR BRAMMER

Am 10. November 1974 gab der Schauspieler KNUT HINZ  in „KNEIPENBEKANNTSCHAFT“ sein Tatort-Debüt als Kommissar Brammer. Mit seinen 68% erreichte der Film bei seiner Erstsendung eine ausgezeichnete Sehbeteiligung. An diesen Erfolgt konnte der zweite Brammer-Tatort „MORDGEDANKEN" am 6. Juli 1975 nicht mehr anschließen und kam nur noch  auf 55 %. Den Tiefpunkt erreichten die Brammer-Filme mit „UND DANN IST ZAHLTAG“, der nur noch eine Sehbeteiligung von 42% erreichte.

Szenenfoto

„DAS STILLE GESCHÄFT“, der vierte und letzte Brammer-Krimi, konnte am 6. November 1977 mit einer Sehbeteiligung von  64% wieder an den Erfolg des ersten Brammer-Films anschließen.

Doch das reichte anscheinend für die ARD nicht mehr aus, um weitere Krimis mit dem Kommissar zu drehen. Und so verabschiedete sich KNUT HINZ in "DAS STILLE GESCHÄFT" als Tatort-Kommissar in Hannover. Vielleicht lag es  auch daran, das ein Dienststellenleiter mit Gitarre und Schlapphut den damaligen Fernsehzuschauern noch  etwas seltsam vorkam, zumal die Kollegen  Brammer von Anfang mit Misstrauen begegneten.


TATORT - FILMOGRAPHIE

Kommissar Brammer
1. 045 Kneipenbekanntschaft  (10.11.1974)
2. 053 Mordgedanken  (06.07.1975)
3. 065 ... und dann ist Zahltag  (15.08.1976)
4. 081 Das stille Geschäft  (06.11.1977)

Gastauftritt Kommissar Brammer
1. 066 Annoncenmord (12. September 1976)

 
© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.