Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 119 - Gangster haben andere Spielregeln

Derrick und seine FälleFolge 119
Gangster haben andere Spielregeln

"Ich kann nicht darüber sprechen. Ich sage dir nur, es lohnt sich - habe 'ne irre Chance." - Roland Lieboths letzte Worte, an die sich Maria Tobler erinnert. Er hatte sie vom Telefon eines Hotels aus zu ihr gesagt. Näheres wollte er seiner Freundin erst am anderen Tag mitteilen. Dazu ist es nicht mehr gekommen, denn noch in der gleichen Nacht wurde Roland Lieboth in einer Münchener Tiefgarage erschossen aufgefunden. Derricks Ermittlungen ergeben, dass der 25-jährige Biologiestudent aushilfsweise in einem Forschungslabor beschäftigt war. Merkwürdig: Professor Balthaus, der Direktor dieses Labors, beklagt den Verlust höchst wichtiger Forschungsunterlagen. Die Diebe waren durch den Keller in das Arbeitszimmer eingedrungen, als das Ehepaar Balthaus gerade nicht zu Hause war. Ungefähr zur gleichen Zeit muß Roland Lieboth ermordet worden sein. (1)



Evelyn Opela schiesst scharfTheodor Grädler, der sonst eher bekannt für seichte und ruhigere Verfilmungen ist,  überrascht in dieser Folge durch hohes Tempo. Die Folge beginnt zwar etwas langweilig und wenig vielversprechend, doch nach 10 Minuten steigert sich die Spannung zunehmend. Folge 119 ist ein Actionkrimi mit viel Körpereinsatz für Derrick und Klein, was schon allein für Tempo sorgt. Auf jeden Fall eine der besseren Folgen, und eine der besten von Regisseur Grädler.

Die Darsteller tun ihr Übriges dazu, dass diese Folge ein Gewinn für die Reihe wird. Die tschechische Akteurin Evelyn Opela feiert ihren Derrick-Einstand. Insgesamt 7-mal wird sie in der Reihe mitspielen. 1986 wird sie zur Ehefrau von Produzent Ringelmann.  Klausjürgen Wussow legt nach diesem Derrick-Einsatz eine zehnjährige Pause in der Reihe ein. Er wird erst ab 1994 wieder einige Gastrollen übernehmen. Diese Pause erklärt sich durch seine Beschäftigung bei der "Schwarzwaldklinik". Der letzte Derrick-Einsatz war diese Folge allerdings für Günther Ungeheuer, der noch einmal den Obergangster in altgewohnter Manier mimen darf.

Darsteller:  Horst Tappert, Fritz Wepper, Willy Schäfer, Hans Korte, Evelyn Opela, Klausjürgen Wussow, Günther Ungeheuer, Jan Niklass, Sissy Höfferer, Udo Thomer und andere

Musik: Frank Duval, Titelmusik: Les Humphries, Produzent: Helmut Ringelmann, eine Produktion der Telenova Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG Regie: Theodor Grädler, Erstausstrahlung: 14.09.1984

Diese Folge ist enthalten auf Die Derrick Collector´s Box Vol.8
MORE Home Entertainment GmbH & Co. KG 2010



(1) Quelle:  ZDF

Kommentare  

#1 Götz 2015-01-24 23:51
Im Abspann wird aber Alfred Vohrer als Regisseur genannt.
Zitieren
#2 Fred Perry 2019-11-16 13:19
Günther Ungeheuer spielte danach noch in zwei Derrick- Folgen, bevor er 1989, viel zu früh, mit 63 Jahren starb.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.