ZDF-Samstagskrimi "München Mord": Dreharbeiten für neue Folgen

ZDFDerzeit laufen die Dreharbeiten für zwei neue Filme der ZDF-Reihe "München Mord". Bernadette Heerwagen, Marcus Mittermeier und Alexander Held stehen erneut als Ermittlertrio vor der Kamera, Christoph Süß als Leiter der Mordkommission. Regisseur ist Jan Fehse.

In der Folge mit dem Arbeitstitel "Die Unterirdischen" (Buch: Friedrich Ani, Ina Jung) wird auf dem Münchner Waldfriedhof in einem Abfallcontainer eine männliche Leiche entdeckt.

Der Tote stellt sich als stadtbekannter Gastronom heraus, der erstochen wurde.

Die Ermittlungen führen in einen exklusiven Szeneclub, in dem er Mitglied war. Die Kommissare tauchen in eine obskure Welt voller Machismus und Dekadenz ein und treffen auf eine skrupellose Eventmanagerin sowie junge Frauen, denen jedes Mittel recht ist, um dazuzugehören. In Episodenrollen spielen Wolfgang Fierek, Katharina Müller-Elmau, Liliane Zillner und Michael Lerchenberg.

Als ein Bestatter in der Folge mit dem Arbeitstitel "Was vom Leben übrig bleibt" (Buch: Moritz Binder, Friedrich Ani) stirbt, wendet sich seine Tochter an die Münchner Mordkommission: Sie habe trotz Totenschein, der einen natürlichen Tod bescheinigt, ein ungutes Gefühl. Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen), Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier) und Ludwig Schaller (Alexander Held) gehen der Sache nach. Bald stellen die drei Kommissare Ungereimtheiten fest: Die Verhältnisse in der Familie des Toden sind zerrüttet und liefern den Ermittlern gleich mehrere Mordmotive. Inka Friedrich, Bernhard Schir und Johanna Ingelfinger haben Episodenrollen übernommen.

"München Mord" ist eine ZDF-Auftragsproduktion der TV60Film, München (Produzenten: Sven Burgemeister und Andreas Schneppe). Die Redaktion im ZDF haben Petra Tilger und Stefanie von Heydwolff. Die Dreharbeiten in München und Umgebung dauern voraussichtlich bis Mitte Dezember 2018, die Sendetermine stehen noch nicht fest.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok