Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Europas Gruselserie: Schauplätze des Schreckens (17) Karibischer Alptraum - Lebende Tote und und umgekehrt

Europas Gruselserie: Schauplätze des SchreckensSchauplätze des Schreckens (17)
Karibischer Alptraum - Lebende Tote und umgekehrt

Die 18teilige Gruselserie von H.G. Francis lieferte so manchen Schauplatz. Sei es Schloss Düsternbrunn oder die Insel der Vampire, die Transsilvanien vorgelagert ist. Alles fiktiv? Mitnichten! Es gab auch Orte, die es wirklich gibt. Doch der Reihe nach. Ich wage eine Reise an die Originalschauplätze der Hörspielserie. Jedenfalls soweit es sie gibt. Und ich wage eine Einordnung in die fiktiven Orte. Folgt mir in die Länder der Schrecken.

Die Serie wurde 1981 veröffentlicht und brachte es bis 1982 auf 18 Folgen, wobei einige wenige Folgen Neuauflagen älterer Einzelprodukte waren. Die 15. Folge lieferte nur die Musik, also den Soundtrack der Serie. 1999 gab es eine Neuauflage auch auf CD, wobei die Folge 15 durch ein weiteres älteres Einzelhörspiel aus den 70er-Jahren ersetzt wurde. 1987/88 gab es zwischenzeitlich eine 10teilige Neuauflage bestimmter Folgen.

Die 18teilige Gruselserie von H.G. Francis lieferte so manchen Schauplatz. Sei es Schloss Düsternbrunn oder die Insel der Vampire, die Transsilvanien vorgelagert ist. Alles fiktiv? Mitnichten! Es gab auch Orte, die es wirklich gibt. Doch der Reihe nach. Ich wage eine Reise an die Originalschauplätze der Hörspielserie. Jedenfalls soweit es sie gibt. Und ich wage eine Einordnung in die fiktiven Orte. Folgt mir in die Länder der Schrecken.

Die Insel der ZombiesAuch die siebzehnte Ausgabe der Gruselserie kann überzeugen und legt in Punkto atmosphärischer Dichte und Geschichtenzeichnung noch eines drauf. Drei Hauptfiguren sind es, die dieses Hörspiel dominieren. HGF verleiht jedem einen eigenen Charakter mit einem entsprechenden Background. Diese Details ersparte er seinen Figuren in vorhergehenden Folgen bisher. Sieht man mal von den Fawley-Folgen ab (2,66 und 15) haben alle Protagonisten bisher kaum Profil. Vielleicht noch abgesehen von dem Arzt in Folge 6. Zwar eine Nebenfigur und am Ende doch zu blass um einer eher einfallslosen Geschichte noch Akzente zu geben.

Hier ist es ganz anders. Jonas Pray (Uwe Friedrichsen) ist die männliche Hauptfigur, die im Gegensatz zu seinen weiblichen Partnerinnen noch am wenigsten Profil zu bieten hat. Von HGF wird er als Aussteiger beschrieben, der verwegen aussieht (Erzähler). Der Inselverwalter Machoon bezeichnet ihn als Landstreicher und Tagedieb. Tatsächlich wird nicht ganz klar, warum er Clarissa Deighton auf die Insel begleitet. Clarissa selbst wird als resolute und hartnäckige Frau beschrieben. Klar, dass diese von Judy Winter gesprochen wird. Später wird sie zusammen mit Friedrichsen in Perry Rhodan sprechen und die Rolle der Thora übernehmen. Gewissermaßen kann man „Die Insel der Zombies“ sogar als Generalprobe für die beiden ansehen, die sich hier gewissermaßen für Perry Rhodan warm machen. Auch als Frau des Hexers in Edgar Wallace trat Winter ähnlich resolut und kaltschnäuzig auf.

In diesem Gruselhörspiel will sie als Clarissa die Zuckerrohrplantage ihres toten Vaters übernehmen. Doch ein gewisser Morton Collins scheint etwas dagegen zu haben. Deswegen will sie mit ihm reden. Doch alle auf der Insel kuschen vor ihm. Als Clarissa mit ihm reden will bescheinigt ihr der Verwalter Machoon: „Sie sind eine mutige Frau“. Darauf entgegnet sie „Wir werden sehen ob Mut dazu gehört mit so einem Mann zu reden. Inzwischen tauchen überall lebende Tote auf, die Sandra (Clarissas Begleiterin) als Zombies bezeichnet. Sie ist die interessanteste der drei Hauptfiguren. Ihre Motivation die Insel zu besuchen wird erst am Schluss klar. Sie ist überängstlich und sagt stets „Wäre ich doch nur in New York geblieben“. Doch Clarissa ist entschlossener denn je und will das Geheimnis der Zombies lüften. Die unheimliche Landstreicherin Batuu scheint am Ende die Herrscherin über die Zombies zu sein und Sandra will sich an ihr rächen, weil sie damals ihr Kind an die Alte verlor. Doch Sandra überlebt ihren eigenen Rachefeldzug nicht.

Die Insel der ZombiesHandlungsort
Der Handlungsort liegt diesmal in der Karibik. Ein Name der Insel wird nicht genannt. Man spricht aber davon, dass dort Eingeborene leben, die vom Anbau der Zuckerrohrplantagen leben bzw. von deren Bewirtschaftung. Man kann diese Insel per Boot oder Schiff erreichen.

Sprecher
Neben Uwe Freidrichsen, Judy Winter und der brillianten Marianne Bernhardt in den Hauptrollen hört man natürlich Günther Ungeheuer als Erzähler und Joachim Wolff als uriger Diener Eric.

Wolf Rathjen überzeugt schon in Folge 10 als unheimlicher Inselbewohner. Hier spielt er die Rolle des Machoon sehr überzeugend. Peter Lakenmacher (Bekannt als Dämonenkiller) übernahm die Rolle des Morton Collins, der als Grobian beschrieben unter der Fuchtel von Clarissa handzahm wird.

Neuauflage
Leider gab es von dem Hörspiel keine Neuauflage in den späten Achtzigern, wohl aber in der RDK-Variante von 2000. Musik wurde bis auf das Titelthema nicht ausgetauscht. Es ist auch wieder eine sehr eigene Musik mit dem typischen Karibiksound und dem Quantaramera-Score.

Uwe FriedrichsenBesetzung
Clarissa Deighton – Judy Winter

Jonas Pray – Uwe Friedrichsen
Sandra – Marianne Bernhardt
Machoon – Wolf Rathjen
Batuu – Renate Schubert
Joanna – Pia Werfel (genannt als Pea Werfel)
Morton Collins – Peter Lakenmacher
Skipper – Horst Stark
Eric – Joachim Wolff
Erzähler – Günther Ungeheuer

Auflagen
1982 – Die Insel der Zombies (Die Gruselserie – Folge 17)

2000 – Die Insel der Zombies (Die Gruselserie, RDK-Version– Folge 17)

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok