Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Tamer - Perry Rhodan goes iPad

TamerTamer
Perry Rhodan goes iPad

Da hat man nun also ein neues Spielzeug (vulgo "iPad 2") und entdeckt, dass es eine App (vulgo für: "Software für Anwendungen") aus dem Rhodan-Universum gibt. Für einen Perry-Fan gar keine Frage: Das "Ding" muss her! Wenn man aber, so wie ich, nie mehr als einen halben Zyklus halbherzig gelesen hat, und ansonsten eher genervt über die Kartons mit Heftsammlungen war, die sich irgendwo stapeln, ist das schon eher eine Herausforderung.


ScreenshotOb das (Hör-)Spiel dann sein Geld wert ist, merkt man beim Ausprobieren.

Tamer - Paket 47, ein interaktives Hörspiel

Ein häufig genutztes Prinzip bei Apps für iGeräte ist es, zunächst gratis einen Teil eines Spiels oder eine abgespeckte Version eines Programms anzubieten, so wird der Benutzer "angefüttert". Wenn man, so wie hier, schon erlebt hat, wie sinnvoll der Tamer sein kann, wenn es darum ... nein, noch nicht so viel erzählen.

Das ist das Schöne bei vielen der Dinger, die man im App-Store seines iPads (oder iPhones) finden kann: Man beginnt zu spielen, lernt die Geschichte kennen ... und dann ... ist man nur allzu leicht versucht, die Vollversion der App zu kaufen. Mit derzeit 4,99€ für das ganze Tamer-Paket ist das zunächst einmal nicht wirklich viel.

Bei "Tamer - Paket 47" handelt es sich um mehr als ein reines klassisches Hörspiel. Es ist aber auch kein "wirkliches" Spiel, dazu bietet es zu wenig Möglichkeiten der aktiven Teilnahme. Im Grunde genommen ist es im allerwahrsten Wortsinn ein "Hör-Spiel", bei dem man entweder nur hören kann, oder aber etwas hörspielen.

ScreenshotNach dem Ende des vorhandenen Teils (hoffentlich nur ersten (!) Teils, denn eigentlich ist es keine gute Stelle um mit hörspielen aufzuhören) fiel es mir nicht ganz leicht, zu einer Meinung zu kommen. 

Die Geschichte des Tamer ist eine der ganz normalen Katastrophen, die im Perry-Rhodan-Universum geschehen können: Bei einem offensichtlich total harmlosen Trasportflug tauchen plötzlich jede Menge Probleme auf, denn - wie im echten Leben auch - gibt es keinen Tag ohne ein mehr oder minder großes Chaos.

Letzten Endes - das vermute ich einfach mal - wird sich gerade die Tatsache, dass per Tamer eine direkte Verbindung zu einem der erfahrensten Weltraumreisenden vorhanden ist, als die Rettung erweisen. Mehr von der Geschichte zu verraten, würde das Ganze zu langweilig machen.

Die Bedienung und Handhabung ist leicht und problemlos. Man erlebt Situationen, in denen die Szene in Hörspielform vorgestellt wird, zur Szene passende Bilder verstärken die Wirkung. Immer wieder, an unterschiedlichen Stellen, wird der Hörspieler aufgefordert, eine Entscheidung unter verschiedenen Möglichkeiten zu treffen, ähnlich einem Rollenspiel. Entsprechend der Entscheidung nimmt das Hörspiel dann weiter seinen Verlauf.

ScreenshotNach knapp 100 Minuten, die man per Pausetaste unterbrechen kann, endet das Hörspiel denn doch überraschend schnell, und man ist geneigt, zunächst einmal weitermachen zu wollen.

"Tamer - Paket 47" ist ein engagiertes Projekt eines kleinen Labels, das sich vorgenommen hat, mit diesem Hörspiel eine neue Erfahrung für die Fans von Perry Rhodan zu schaffen - und auch für Nichtfans und Nur-Kenner. Genau dies fand ich als bekennender Nichtfan und jemand, der die Welt um Rhodan nicht einmal wirklich kennt, sehr angenehm: Man kann dieses Spiel vollkommen ohne Vorerfahrung und Vorkenntnisse spielen und hat seinen Spaß dabei. Als Fan des "Erben des Universums" wird man vermutlich ohnehin erst einmal positiv gestimmt sein.

Technisch und atmosphärisch ist Tamer gelungen. Es ist stimmig und passt zu der Geschichte. Gelungen finde ich die Sprachaufnahmen. Dies liegt sicher auch an den Sprechern, die nicht nur bekannt sind (z.B. Hans-Werner Olm), sondern auch daran, dass sie einfach gut agieren.

Allenfalls die doch eher eingeschränkt spannende Geschichte ist ein kleiner Wehmutstropfen an der ganzen Sache. Die spannenden Teile sind nicht sehr intensiv ausgestaltet, und da das Hörspiel mitten in der Geschichte endet, bleibt offen, wie sie sich weiter entwickelt hätte.

Aufgrund der zweifellos hohen Kosten, die für die Fortsetzung der Geschichte anfallen - mit 4,99€ pro Stück müssen schon eine große Stückzahl verkauft werden, um weiter produzieren zu können - wird es sicherlich fraglich sein, ob es weitergehen kann.

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok