Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

50 Jahre EUROPA-Hörspiele: Die Originale - Der Schatz im Silbersee

Europa wird 50Die Originale -
Der Schatz im Silbersee

Abenteuer auf dem Flussdampfer „Dogfish“ – Der schwarze Panther – Die Tramps – Kampf am Black Bear Fluß – Der Strafe entgangen – Überfall auf Butlers Farm – Die Osagen kommen (1)

Für die MC-Version wurde das Hörspiel des ersten Teils seinerzeit erheblich gekürzt.


Der Schatz im SilberseeDies wäre aus technsicher Sicht kaum nötig, genügte aber nicht den Qualitätsansprüchen von EUROPA. Längere Bänder litten unter minderer Qualität. Doch die LP-Version erstreckt sich über fast 50 Minuten und damit ist diesem Abenteuer eines der längsten Karl May-Hörspiele gelungen. Denn der zweite Teil misst auch nochmal knapp 44 Minuten.

Im ersten Teil ist hauptsächlich Old Firehand der Held. Der wird mit bekannt sonorer Stimme von Benno Gellenbeck gespielt. Da Firehand immer als verwegener und knurriger Held dargestellt wird und zwar als erfahrener alter Westmann ist die Besetzung gar nicht schlecht. Denn Firehand ist bei weitem kein jugendlicher Held. Anders als Winnetou und Old Schatterhand die im zweiten Teil dazukommen und wie gewohnt von Kornad Halver und Michael Poelchau gesprochen werden. Einige Hörer sprechen von einer Fehlbestezung in allen Belangen. Ich kann diese nicht erkennen. Dies ist ein wriklich klasse Abenteuerhörspiel mit Sprechern die faszinieren und Musik und Tönen die Spaß machen. Hinzu kommt die sehr gute Atmosphäre (gemessen am Erscheinungsjahr 1968), die durch Pferdegalopp-Geräusche und Indianerrufe u.a. erzeugt wird.

Mit zwei Teilen und damit ca. 90 Minuten Spielzeit haben die Hörer hier einen gut bearbeiteten Klassiker für die Ohren, der meiner Meinung nach sogar den Karl May-Film in den Schatten stellt.

Das "Winnetou-Thema" dieses Zweiteilers ist das Vorspiel zur berühmten Samba (!) "Brazil". Es handelt sich hier um eine etwas schneller laufende Einspielung des Orchesters "101 Strings", mit dem die Firma Miller International einen großen Erfolge hatte. Weitere Musik stammt aus Antonin Dvoraks 9. Symphonie, 1. Satz (man hört es im Hintergrund, als der Weg zum und die Gegend um den Silbersee beschrieben wird) und aus der Filmmusik zum Klassiker-Schinken "Dr. Schiwago" - Revolution (diese bildet die Schlußmusik am Ende der LP).

Der Schatz im Silbersee
mit Hans Paetsch, Peter Folken, Horst Beck, Curd Timm, Benno Gellenbeck, Rudolf Fenner, Horst Stark, Michael Weckler, Konrad Halver, M. Poelchau, Rolf Jahnke, Josef Dahmen u.a.
Dauer: ca. 48 Minuten und ca. 43 Minuten
nach Karl May
Hörspielbearbeitung und Regie: Konrad Halver
Altes Cover: Karl-May-Festspiele, Bad Segeberg / Neues Cover: Olof Feindt ("Van Vindt")
Musik: Studio EUROPA
Auflagen: 3

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok