Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Comicbörse Vorbericht - Ohne Kohle an die Börse!

Heldenhaft - Die DC-KolumneComicbörse Vorbericht
Ohne Kohle an die Börse!

In Wien (mit beinahe 2 Mio. Menschen immerhin drittgrößte Stadt des deutschen Sprachraums) gibt es seit vielen, vielen Jahren regelmäßig stattfindende Comicbörsen.

Im Laufe der Jahre haben verschiedene Organisatoren an verschiedenen Locations mit verschiedenem Publikumserfolg solche Events abgehalten.

Seit erst relativ kurzer Zeit gibt es die 3x jährlich stattfindende „Wiener Comic- & Figuren-Börse“ im Wiener Bezirk Erdberg. (In der Gegend wurden im Mittelalter übrigens Wiens Hexen verbrannt - wenn das kein guter Standort ist!)


Die Veranstaltungshalle liegt einen Steinwurf weit von der Stadtautobahnabfahrt St. Marx entfernt, und umso unhaltbarer ist der Umstand, dass ich an dieser neuen Location noch nie bei einer Börse war, wo ich doch keine zwei Steinwürfe weit auf der anderen Seite besagter Abfahrt tagtäglich untertänigst meinen Bürohengst-Frondienst erbringe.

Offizielles Werbeplakat der VeranstaltungIch und mein schlechtes Timing
Irgendwann am Anfang dieses Jahres habe ich mir also (endlich) eine mentale Notiz gemacht, bei der nächsten Börse dorthin zu gehen. Irgendwie bin ich aber nie dazu gekommen, mich aktiv auf Recherche für den Termin zu machen. Was jetzt nicht so tragisch ist, weil die Veranstalter schön brav all überall in der Stadt Plakate aufhängen, wann immer es wieder soweit ist. Mittlerweile (im Vergleich zu früheren Zeiten) sogar vollfarbige Plakate, und die hängen sogar am anderen Ende der Stadt.

Tja ... vielleicht haben sie diesmal relativ spät mit dem Aushang der Plakate begonnen, oder vielleicht habe ich einfach nur meine Augen nicht offen genug gehalten (ich tendiere Plakat-Werbung prinzipiell auszublenden, man mag die Wahlwerbung dafür verantwortlich machen, die in manchen Jahren ganzjährig Wien verunziert). Langer Rede kurzer Sinn: Erst vorvorgestern (Mittwoch) hab ich wie vom Donner gerührt so ein Plakat begafft, und da stand als Termin: Sonntag, 3. April 2011.

Na supi, dachte ich mir. Passt ja dann. Besser vier Tage vor dem Event als vier Tage danach so ein Plakat entdecken. Bloß dann schoss mir durch den Kopf, dass ich am Vorabend (Dienstag) einen beträchtlichen Teil meines „Hobby-Budgets“ für den Monat April auf Amazon in einer Bestellung gelassen hatte. Daheim angekommen wollte ich schauen, ob man die Bestellung nicht vielleicht noch widerrufen könnte, aber ich hatte schon die Mails mit „Versand erfolgt“ gekriegt.

Harrumph! Zu allem Übel kam dann vorgestern noch ein newsletter meines US-comic-dealers-of-choice, der einen 5-tägigen generellen Rabatt von 50% (!!) auf alle seine Comics bewarb.
Würde ich von dem auch noch Gebrauch machen, hätte ich Mühe, überhaupt den Eintritt für die Börse zusammenzukratzen.

Also ging ich in mich.
(Was bei mir so aussieht, dass ich mich mit Kaffee und Zigaretten vor YouTube setze, und mich mit einer vollkommen themenfremden Sache ablenke, bis dann eine spontane Entscheidung „aus dem Nichts“ in meinem Hirn manifestiert.)

Die Entscheidung war, dass ich schweren (ersthaft!!) Herzens die Rabatt-Aktion in Transatlantien sausen lassen und stattdessen auf die Comicbörse gehen würde.
(Man soll ja die lokale Wirtschaft unterstützen, nicht?)

Gut. Entscheidung stand also. Meine letzte besuchte Börse ist schon einige Jährchen her. Die nannte sich „Comic & Film-Börse“ oder so ähnlich. War auch an einem anderen Standort. Und ganz prinzipiell eine herbe Enttäuschung gewesen, weil dort zu gefühlten 85% überteuerte Splatter-DVDs, zu 10% Merchandise, und nur zu 5% tatsächlich Comics zu finden gewesen waren. Die seinerzeitige Location war in einer Berufsschule und hatte den architektonischen Flair sozialistischer Bildungsanstalten aus den frühen Achtzigern, wenn nicht gar späten Siebzigern.

(Wenngleich ebendort auch der Vienna Gaming Con zu RPGs und TTGs und CTGs abgehalten wurde, der mit LARP-Kostümierten doch gewisses Flair in die unheilig düsteren Hallen dort gebracht hat, aber ich schweife ab ...)

Das Börsen-Maskottchen: COFIBOMGC-Halle, Modecenterstraße 22
Der aktuelle Standort der gegenwärtigen „Wiener Comic- & Figuren-Börse“ ist in einem Gewerbegebiet im „mittleren Osten“ Wiens. Wenn man die Abfahrt der Stadtautobahn (vom Süden kommend, so wie ich) runter fährt, kann man die Halle schön sehen. Noch, zumindest, da davor seit ca. einem Jahr eine gigantische Baustelle ist, wo demnächst ein größenwahnsinniger Riesen-Baumarkt hinkommt. In der Parzelle danaben haben sie erst kürzlich einen Aldi samt Parkplatz hinbetoniert.

Wohnen möchte ich dort nicht, aber muss ich ja auch nicht. Bloß auf die Börse gehen. :)

Von außen sieht die Halle recht länglich aus, wird wohl 80x20 Meter sein.
Und „Restaurant-Betrieb“ gibt es dort am Veranstaltungstag ebenfalls. Was immer darunter zu verstehen ist, aber wohl sicher mehr als eine Würstchenbude.

Ich war folglich noch nie in der Halle, aber der offiziellen Homepage (am Artikel-Ende verlinkt und mit viel Information aufwartend, die ich hier absichtlich nicht mit in meinen Text genommen habe) kann man entnehmen, dass sie 1600qm Ausstellungsfläche bietet.

Das ist viel!

Zumindest im Vergleich zu dem, was ich bisher so an Comicbörsen-Locations gewöhnt war. Auf der Facebook-Seite (auch am Ende zu finden) steht etwas von 1700 Besuchern bei der letzten derartigen Börse im Dezember letzten Jahres. Auch das ist eine Zahl, die ich von früher nicht gewohnt bin, waren dort doch meist (geschätzte!) 1000 weniger zu Gast ...

Klingt ja nach einer durchaus heftigen Veranstaltung. :)
Der Eintrittspreis mit 4 Euro für Erwachsene ist human. Zumal es gleich beim Eintritt Goodies gibt, aber das ist bei Wiener Börsen immer schon so gewesen.

Ich weiß noch, wie sie früher (als diese Börsen noch „Kohlmus“ oder so ähnlich hießen) Backissues von Sekundärliteratur-Magazinen wie dem „Comic Forum“ in die Tüten gepackt haben, und ich einmal irgendwo im Westen Wiens nicht weniger als dreimal dort rein bin und Eintritt gezahlt habe, um dreimal eine gratis Comic Forum Ausgabe zu kriegen.

(Hey! Ich war jung. Und billig. Ääh ... oder so ...)  

Diesjähriger Schwerpunkt ist Manga und CosPlay (was letzteres genau ist, entzieht sich meiner Kenntnis - man mag die ZS-eigene Manga-Expertin um Rat fragen).
Was zwar einerseits nicht so „toll“ ist, für mich alten, weltverschlossenen Sack.

Was macht der Wolfgang dort?
Andererseits sehe ich es irgendwie auch positiv. Weil sollte ich dort wirklich keine Kohle losbringen, habe ich sie wenigstens doch noch für den US-Rabatt-Verkäufer übrig, die Aktion läuft nämlich erst Montag aus. Harhar!

Außerdem finde ich das gewissermaßen „herausfordernd“.
Ich habe letztens ein neues Firmen-Handy ausgefasst, und das bietet eine durchaus für den Hausgebrauch potente Kamera. Mit der bewaffnet werde ich morgen also die MGC-Halle unsicher machen. Auf der Suche nach Spuren von DC-Superhelden unter all den kostümierten mangaphilen Teenagerinnen und dem sicher Tonnen an Material, das die Händler für diese dort angekarrt haben werden.

Schauen wir mal, wie resistent die DC-Recken gegenüber dem Zeitgeist wirklich sind.

Heute (Samstag) werde ich trotz allem eine „Suchliste“ zusammenstellen. In meiner gegenwärtigen (zweiten) Sammlung habe ich die auf Papier zum Mitnehmen tatsächlich noch nicht gemacht. Ist bei mir alles nur in einem wild wuchernden Excel-Spreadsheet gespeichert, aber das kann man nicht lesbar ausdrucken, und Schlepptop mitnehmen werd ich ganz sicher nicht.

Außerdem habe ich mir zum Jagd-Ziel gemacht, das Maskottchen der Börse, eine orangene Figur namens CoFiBo (hach, wie kreativ) zu schießen.

Also ... mit der Kamera, ne? (Macht mich das zum Paparazzo?)

Ja ...

Nächste Woche werde ich dann einen Nachbericht zur Börse verfassen, mit meinen Einkäufen prahlen (und ich hab „dank“ der Amazon-Bestellung gradmal 60 Euro mit, und essen werde ich dort wohl auch einen Happen, also viele Einkäufe werden es eh nicht werden).

So der Comic-Gott (und Harantor) will, gibt es nächsten Samstag ja vielleicht auch einen Galerie-Artikel zum regulären hinzu, wo ich einige Bilder reinstellen werde. Impressionen und so. Mal schauen.

Die Börse geht übrigens von 10-16 Uhr. Bin mir noch nicht sicher, ob ich gleich in der Früh hin soll und nach dem Mittagessen wieder heim, oder zum Mittagessen hin, danach gestärkt auf die Messe.

Für einen ersten Eindruck und für Leute, die nicht an der Börse teilnehmen können, hier mal vorab ein kurzes Video von einer Veranstaltung dort aus dem letzten Jahr.

Die (besuchenswerte) Homepage.

Kommentare  

#1 Michel 2011-04-02 11:02
Hallo Wolfgang
Viel Spass auf der Börse und Grüsse mir den Mario Simon vom Collectors Corner! :lol:
Eigentlich wäre ich jetzt auch in Wien, aber es hat nicht sollen sein. Familiäres vom Kollegen ... :eek:
Bin auf jeden Fall auf deine Rubrik vom nächsten Samstag gespannt!
Zitieren
#2 Lefti 2011-04-02 12:03
Zitat:
...mit meinen Einkäufen prahlen (und ich hab ?dank? der Amazon-Bestellung gradmal 60 Euro mit, und essen werde ich dort wohl auch einen Happen, also viele Einkäufe werden es eh nicht werden).
...
Die Börse geht übrigens von 10-16 Uhr. Bin mir noch nicht sicher, ob ich gleich in der Früh hin soll und nach dem Mittagessen wieder heim, oder zum Mittagessen hin, danach gestärkt auf die Messe.
Harharhar-har! :lol:
Der Nutzwert von Essen, vor allen von Frühstück, wird oft überschätzt! Spar Dir das Geld und kauf Dir lieber ein paar anständige Comics oder Figuren. ;-) :-*

Auch ich habe gerade ein ähnliches Problem mit meiner Sammelleidenschaft! Oder sollte ich gar sagen Sammelsucht? :oops:
Gerade in den letzten drei Tagen habe ich meiner Bibliothek fast zwanzig(!) weitere Bücher einverleibt. :sigh:
Habe mir alle sieben Bücher vom Geralt - The Witcher-Zyklus zugelegt, meine Flash Gordon-Sammlung der alten Bastei-Tbs vervollständigt und meine Warhammer-DarkFantasy-Romane aufgestockt. Dazu kommen noch zwei knapp 400 Seiten dicke Rollenspiel-Wälzer in kleiner Schrift über die IronKingdoms, einer Steampunk-Welt, genauer definiert als FullmetalFantasy. :roll:
Ich bin kein Freund von SuB (Stapel ungelesener Bücher). Aber davon abgesehen, daß ich gar nicht weiß, wann ich dat janze Zeugs lesen soll, muß ich doch wohl bald ein paar Zwerge anheuern, die die unterirdischen Katakomben und Kavernen meiner Bibliothek erweitern müssen.
- Und jetzt, wo Du mich durch Deinen Artikel noch mal daran erinnert hast, auch bei uns gibt es am 17.April 2011 eine Comic-Börse... :cry:
Zitieren
#3 Wolfgang Trubshaw 2011-04-02 13:33
Mir ist jetzt erst aufgefallen, dass der timestamp in der "Überwachungskamera" am Anfang des oben verlinkten Videos darauf hindeutet, dass dort Einlass schon vor 10:00 ist.
Werde dann wohl daheim frühstücken, und schauen, dass ich doch deutlich vor 10:00 dort bin, damit dann ein Mittagessen auch warten kann, bis ich wieder daheim bin.
Insofern werde ich dort also kein Geld für "überschätztes" Essen lassen. :-)

Habe meine Fehlliste grade neue begonnen und den US-comics-Anteil darauf gelöscht. Kann mir nicht vorstellen, dass dort für derlei günstigere Preise zu finden sind, als ich sie direkt aus den USA bekäme.

Insofern werden nur einige Dino/Panini-Lücken auf der Liste sein, und davon abgesehen werde ich einfach nach Schnäppchen anderer Dinge suchen.

Vielleicht findet sich dort ja auch der "Alive"-Manga, der mir empfohlen wurde.

Oder anderer "Ramsch", den sie billig abstoßen wollen.
In den Fotostrecken habe ich teilweise Wühlboxen mit 3 Alben für 10 Euro und so gesehen. Mal schauen, was es morgen da drin so geben wird ...
Zitieren
#4 Lefti 2011-04-02 19:17
... vom alten Krishna-Zyklus von L. Sprague de Camp, bestehend aus zehn Taschenbüchern ganz zu schweigen. Sind also ca. dreizig statt zwanzig Bücher, für die ich Platz finden muß. :o
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok