Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die 80er - Die Schauspieler: DENNIS QUAID

Die 80igerDENNIS QUAID

Dennis Quaid wurde am 9. April 1954 in Houston, Texas, USA, geboren. Er besuchte die „Pershing Middle School” in Houston und begann danach Schauspiel und Tanz an der „Bellaire High School“ in Bellaire, Texas, sowie an der „University of Houston“ zu studieren.

„Als Kind ging ich ins Kino und fühlte mich danach wie eine der Figuren aus dem Film. Besonders, wenn diese von meinen Idolen Steve McQueen, Jimmy Stewart, John Wayne oder William Holden dargestellt wurden.


Filme beeinflussten schon immer die Art, wie ich fühle. Mein Vater war selbst ein verhinderter Schauspieler, ich bin ein Cousin dritten Grades von Gene Autry. Meine ganze Familie hat das Vaudeville irgendwie im Blut. Ich hatte einfach das Bedürfnis, das auch zu machen. Als ich später dann professionellen Schauspielunterricht erhielt, wuchs meine Faszination für menschliche Verhaltensweisen. Ich wollte wissen, wie Menschen ticken.“  (1)
Dennis QuaidNachdem Quaids Bruder Randy für seine Rolle “The Last Detail” mit dem Oscar nominiert wurde, packte auch ihn der Ehrgeiz und Dennis Quaid verließ die Universität und zog nach Los Angeles, um Schauspieler zu werden. Doch dort hielt er sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser.

„Ich kam dort Mitte der siebziger Jahre an. Das war eine wilde Zeit und es gab Regisseure, die Dinge ausprobierten, an die sich vor ihnen noch niemand gewagt hatte. Man war noch bereit, Risiken einzugehen und Grenzen zu überschreiten. Gleichzeitig war Hollywood noch sehr viel menschlicher. Heute haben die großen Firmen und kühlen Geschäftsleute Hollywood übernommen. Das Klima ist nicht mehr so persönlich, wie es früher einmal war. Alles ist nur noch ein Geschäft, mit dem man möglichst viel Geld verdienen will.“  (2)

1975 gab er in „CRAZY MAMA“ seine Film-Debüt. 1977 folgten die Filme „I NEVER PROMISED YOU A ROSE GARDEN“ (Ich hab‘ dir nie einen Rosengarten versprochen) sowie in „THE SKY IS FALLING“, einer Folge der Serie „BARETTA“ sein TV-Debüt.

Am 23. November 1978 heiratete er P.J. Soles, von der er sich am 23 Januar 1983 wieder scheiden ließ.

Dennis Quaid und Robert Gossett jr.Nach Rollen in „OUR WINNING SEASON“ (1978) oder „BREAKING AWAY“ (Vier irre Typen, 1979) in den 1970er Jahren waren seine Rollen Anfang der 1980er Jahre, abgesehen von dem Western „THE LONG RIDERS“ (Long Riders, 1980) auch nicht viel besser. Doch mit „THE RIGHT STUFF“ (Der Stoff, aus dem Helden sind, 1983) sowie „ENEMY MINE“ (Enemy Mine – Geliebter Feind, 1985) und „THE BIG EASY“ (Der große Leichtsinn, 1986) konnte sich Quaid langsam in die Herzen der Kinobesucher spielen.

1987 gelang Dennis Quaid schließlich mit der Komödie “INNERSPACE” (Die Reise ins Ich) der Durchbruch als Schauspieler.

„Zugegeben, die Idee ist nun nicht gerade neu. Denn schon 1965 ließ Regisseur Richard Fleischer in "Die fantastische Reise" ein U-Boot durch einen menschlichen Körper reisen. Doch Joe Dantes peppige Trickkomödie ist alles andere als ein Aufguss. Nicht nur die Schauwerte stimmen - für die Spezialeffekte gab es einen Oscar. Die Story hat auch so viel Witz und Spannung, um darüber hinaus bestens zu unterhalten  (3)

Danach folgten die beiden Thriller „SUSPECT“ (Unter Verdacht, 1987) und „D.O.A.“ (D.O.A. – Bei Ankunft Mord, 1988) sowie das Drama „EVERYBODS’Y ALL-AMERICAN“ (Ein Leben voller Leidenschaft, 1988) und die Musiker-Biographie „GREAT BALLS OF FIRE“ (1989).

Doch der Erfolg stieg Dennis Quaid zu Kopf. Er wurde dtogen- und alkoholabhängig. Anfang der 1990er Jahre musste er eine Pause einlegen und zog sich für über zwei Jahre aus dem Filmgeschäft zurück. Während seiner Auszeit heiratete er am 14. Januar 1991 die Schauspielerin MEG RYAN, von der er sich am 16. Juli 2001 allerdings wieder scheiden ließ.

„Ich glaube, das war, als ich Jerry Lee Lewis in „Great Balls of Fire“ gespielt habe. Da wuchs mir alles über den Kopf. Ich wusste gar nicht, wie ich mit meinem Ruhm umgehen sollte. Diese ganze Aufmerksamkeit, die sich auf mich richtete, kam mir unnatürlich vor. Dazu kam so eine Art Komplex. Ich dachte wohl unterbewusst, ich verdiene diesen Erfolg gar nicht. Und dann hatte ich zu dieser Zeit einfach auch unglaublich viel Scheiße im Kopf, um es mal ganz drastisch zu sagen.
Ich war abhängig von Kokain. Und eigentlich sah ich mich schon tot. Ich gab mir noch fünf Jahre, wenn ich so weiter gemacht hätte. Mein Leben war außer Kontrolle.
Ich habe mein Leben konsequent aufgeräumt. Ich bin ein Jahr ausgestiegen. Und aus diesem einen Jahr wurden dann zwei Jahre. Und wenn Du in Hollywood einmal zwei Jahre weg vom Fenster bist, ist es wirklich schwer zurück zu kommen. Ich war auf einmal nur noch dritte oder sogar vierte Wahl. Dazu kam das Alter. Plötzlich war ich nicht mehr jung. Ich war Anfang Vierzig und so, wie ich es heute sehe, litt ich unter einer massiven Depression. Ich war vom Leben im Allgemeinen enttäuscht.
“
(4)

Dennis Quaiod als Doc Holliday1993 kehrte Dennis Quaid mit den beiden Filmen „WILDER NAPALM“ (Kuck mal, was da brennt) und „UNDERCOVER BLUES“ (Undercover Blues - Ein absolut cooles Trio) auf die Kinoleinwand zurück. Seine beiden interessantesten Rollen hatte der Schauspieler in den 1990er Jahren als DOC HOLLIDAY in „WYATT EARP“ (1994) sowie als BOWEN in dem Fantasy-Film „DRAGONHEART“ (1996)

Anfang des 21. Jahrhunderts konnte der Schauspieler mit den beiden Filmen “THE DAY AFTER TOMORROW” (2004) sowie „G. I. JOE: THE RISE OF COBRA“ (G.I. Joe - Geheimakte Cobra, 2009) noch einmal zwei Hits an den Kinokassen landen. Dagegen blieben „PANDORUM“ (2009) sowie „LEGION“ weit hinter den Erwartungen zurück. Zudem konnten diese beiden Filme in keiner Weise überzeugen.

„Als ich in den 70er Jahren anfing, wussten die Leute noch nicht einmal, wie viel ein Film eingespielt hatte. Es war nicht wie heute, wo jeden Dienstag in den Nachrichten steht, was Filme eingespielt haben. Irgendwann Mitte der 80er Jahre hat das angefangen. Damals hätten sie die Filme aus den Unterhaltungsseiten komplett auf die Wirtschaftsseiten der Zeitungen verlagern sollen. Denn das sind sie damals geworden – Wirtschaftsfaktoren. Die Qualität eines Filmes berechnet sich seit damals ausschließlich über seine Einspielergebnisse.“  (5)

Dennis QuaidAm 4. Juli 2004 heiratete Quaid Kimberly Buffingten. Nachdem der Schauspieler die Filme „SOUL SURFER“ (2011) und „BENEATH DARKNESS“ (2011) fertiggestellt hat, steht er derzeit für die Filme „FOOTLOOSE“ (2011) und „PLAYING THE FIELD“ (2011) vor der Kamera.

Zur Einleitung Zur Übersicht

FILMOGRAPHIE
1. Crazy Mama/Bad Blues Girls/Verrückte Mama (1975)
2. I Never Promised You a Rose Garden/Ich hab' dir nie einen Rosengarten versprochen (1977)
3. September 30, 1955 (1977)
4. Our Winning Season (1978)
5. The Seniors (1978)
6. Are You in the House Alone? (1978) (TV)
7. Amateur Night at the Dixie Bar and Grill (1979) (TV)
8. Breaking Away/Vier irre Typen (1979)
9. The Long Riders/Long Riders (1980)
10. Gorp (1980)
11. All Night Long/Jede Nacht zählt (1981)
12. Caveman/Caveman - Der aus der Höhle kam (1981)
13. The Night the Lights Went Out in Georgia/Amanda läßt die Puppen tanzen (1981)
14. Stripes/Ich glaub' mich knutscht ein Elch! (1981)
15. Bill (1981) (TV)
16. Johnny Belinda (1982) (TV)
17. Tough Enough/Der Fighter (1983)
18. Jaws 3-D/Der weiße Hai 3 (1983)
19. The Right Stuff/Der Stoff, aus dem die Helden sind (1983)
20. Bill: On His Own (1983) (TV)
21. Dreamscape/Höllische Träume (1984)
22. Enemy Mine/Enemy Mine - Geliebter Feind (1985)
23. The Big Easy/Der große Leichtsinn (1986)
24. Innerspace/Die Reise ins Ich (1987)
25. Suspect/Suspect - Unter Verdacht (1987)
26. D.O.A./D.O.A. - Bei Ankunft Mord (1988)
27. Everybody's All-American/Ein Leben voller Leidenschaft (1988)
28. Great Balls of Fire (1989)
29. Come See the Paradise/Komm und sieh das Paradies (1990)
30. Postcards from the Edge/Grüße aus Hollywood (1990)
31. Wilder Napalm/Kuck mal, was da brennt (1993)
32. Undercover Blues/Undercover Blues - Ein absolut cooles Trio (1993)
33. Flesh and Bone (1993)
34. Kidnapped (1994)
35. Wyatt Earp/Wyatt Earp - Das Leben einer Legende (1994)
36. Something to Talk About/Power of Love (1995)
37. DragonHeart/Dragonheart (1996)
38. Gang Related/Gangland - Cops unter Beschuß (1997)
39. Switchback/Switchback - Gnadenlose Flucht (1997)
40. Savior/Savior - Soldat der Hölle (1998)
41. Everything That Rises/Nathan gibt nicht auf (1998) (TV)
42. The Parent Trap/Ein Zwilling kommt selten allein (1998)
43. Playing by Heart/Leben und lieben in L.A. (1998)
44. Any Given Sunday/An jedem verdammten Sonntag (1999)
45. Frequency (2000)
46. Traffic/Traffic - Die Macht des Kartells (2000)
47. Dinner with Friends/Abendessen mit Freunden (2001) (TV)
48. The Rookie/Die Entscheidung - Eine wahre Geschichte (2002)
49. Far from Heaven/Dem Himmel so fern (2002)
50. Cold Creek Manor/Cold Creek Manor - Das Haus am Fluss (2003)
51. The Alamo/Alamo - Der Traum, das Schicksal, die Legende (2004)
52. The Day After Tomorrow (2004)
53. In Good Company/Reine Chefsache (2004)
54. Flight of the Phoenix/Der Flug des Phoenix (2004)
55. Yours, Mine and Ours/Deine, meine & unsere (2005)
56. American Dreamz/American Dreamz - Alles Nur Show (2006)
57. Smart People (2008)
58. Vantage Point/8 Blickwinkel (2008)
59. The Express (2008)
60. Horsemen (2009)
61. G.I. Joe: The Rise of Cobra/G.I. Joe - Geheimakte Cobra (2009)
62. Pandorum (2009)
63. Legion (2010)
64. The Special Relationship (2010) (TV)
65. Soul Surfer (2011)
66. Beneath the Darkness (2011)
67. Footloose (2011)
68. Playing the Field (2011)

FERNSEHEN
1. Baretta (1 Folge, 1977)
2. Freedom: A History of Us (5 Folgen, 2003)

(1) Dennis Quaid
(2) Dennis Quaid
(3) Dennis Quaid
(4) Prisma Online
(5) Dennis Quaid

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.