Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

1000x Tatort- Daten und Fakten

tatort1000x Tatort
Daten und Fakten

Am 13.11.16 wird Das Erste den 1000. Tatort ausstrahlen. 1000 Folgen, 1000 Fälle. Doch stimmt das so. In den Jahren 1984-1987 zum Beispiel gab es Tatort-Folgen, die in der Nummerierung aus heutiger Sich etwas seltsam anmuten.

Da gab es die z. B. Folgen 168a, 171a,184a. 187a, 188a, 191a und bei Folge 199 sogar noch eine 199a und 199b.


Dabei handelte es sich ausschließlich um Beiträge des ORF mit den Kommissaren Hirth und Pfeiffer. Das hat den einfachen Grund, dass diese Tatorte ausschließlich in Österreich erstausgestrahlt wurden und keine ARD-Gemeinschaftsroduktionen waren.  Genau gesagt ist das Jubiläum am Sonntag also schon der 1013. Tatort. So zählt es auch die Abendzeitung München.

Nichts destotrotz gibt es genügend Grund zum Feiern und die ARD strahlt den 1000. echten Tatort aus wie immer. Nämlich um 20.15 Uhr und mit 90 Minuten Länge. Anders ist das zwei Ermittler am Fall beteilgt sind, was aber auch für den Tatort nicht ungewöhnlich ist. So sieht man hier im "Taxi nach Leipzig" Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Kommissar Klaus Borowski (Axel Milberg). Beide ermitteln beim NDR. Die Eine in Hannover und Umgebung, der Andere in Kiel.

Die Story hat nichts mit dem ersten Tatort von 1970 zu tun, der ebenfalls "Taxi nach Leipzig" hieß. Aber einige Darsteller von damals spielen wieder mit.

Die Zeitschrift HÖRZU und die Internetseite Tatort-Fundus haben einige Daten und Fakten zusammengetragen die für 1000. Folgen interessant sind und die ich ergänzt habe. Dem geneigten Zauberspiegel-Leser möchte ich diese nicht vorenthalten:

Den höchsten Marktanteil für einen Tatrort erreicht die Folge "Nachtfrost" mit 76%. Der Fall wurde 1974 vom NDR ausgestrahlt und Ermittler war Kommissar Finke (Klaus Schwarzkopf). Marktanteile sind eine eigene Wissenschaft und haben etwas mit den Zuschauerzahlen zutun. Doch MA und Zuschauerzahlen sind nicht immer gleich im Verhältnis. Darum ist der Tatort mit den meisten Zuschauern die Folge "Rot-rot-tot" aus Stuttgart mit dem KOMMISSAR LUTZ (Werner Schuhmacher). Hier sahen 26,57 Millionen zu, der MA betrug 65%.

Der geflügelte Satz eines jeden Krimis lautet dank Reinhard Mey "Der Gärtner war der Mörder". Doch wie verhält es sich im Tatort damit? zweimal soll tatsächlich der Gärtner der Mörder gewesen sein. In welchen Folgen dies der Fall ist, verschweigt die HÖRZU allerdings.

Tote gab es nicht in jedem Tatort. In 21 Folgen kam man ohne Leiche aus. Die meisten dieser Tatorte spielen in den 70er Jahren. Aber auch drei aktuellere Folgen kamen ohne Tote aus. Heimspiel (2004), Leben gegen Leben (2011) und Machtlos (2013).

Sehr viele Tote, also die meisten gab es dagegen in der Folge "Im Schmerz geboren". Der Ermittler Ulrich Tukur bekam es da mit 54 Leichen zutun.

Alles in allem war der Tatort aber immer sehr leichenreich. In 47 Fällen gab es fünf oder mehr Tote. Insgesamt gab es 2280 Tote in allen Folgen zusammen. Aber längst nicht alle sind ermordet worden. Pro Folge macht das 2 Tote und ein paar "Zerquetschte". genauer 2,28 Tote. Dabei ist anzumerken, das Täter und Opfer überwiegend männlich sind.

Die längste Tatort-Folge dauerte 119 Minuten. Damit sind Einzelfolgen gemeint, dess es gab auch einen Zweiteiler. Die längste Folge hieß "Der Richter in Weiß". Die Kürzeste Folge dagegen war 56 Minuten lang und hieß "Der Boss". Beide wurden 1971 gesendet.

Unter den Ermittlern gab es einige sogenannte "Eintagsfliegen", die nur einen Fall hatten. Doch wer sind eigentlich die Ermittler mit den meisten Fällen? Die, die am längsten dabei sind? Fast. Denn DIE KOMMISSARE BATIC & LEITMAYR aus München feiern bald ihren 75. Fall. Ballauf und Schenk ermittelten bisher 67 Mal. Lena Odenthal kommt auf 65 Einsätze - doch sie ist seit 1989 dabei, während die genannten Münchner Kommissare erst zwei Jahre später auf Verbrecherjagd gingen. Die Kölner Ballauf und Schenk nahmen ihren Dienst erst 1997 auf. Da Ballauf aber auch schon unter Kommissar Felmming (Martin Lüttge) ermittelte, kommt er auf 75 Einsätze als Tatort-Ermittler und ist damit der bis dato häufigst in Erscheinung getretene Ermittler des Tatort.

Der war übrigens unter Flemming noch verheiratet und kehrte als ewiger Single einige Jahre später und als Leiter der Kölner Mordkommission an den Tatort zurück.

"Aus der Traum": Dieser Titel kam bei über 1000. Tatorten zweimal vor. Folge 182 und Folge 643 hießen so. Auch die Folgen "Kassensturz" und "Der Spieler" gibt es zweimal. Und auch einen "Spielverderber" gab es zweimal. Die Liste der Doppelungen bei Tatort-Folgen ist übrigens noch länger, weswegen es auch nicht sonderlich auffällt, das Folge 1000 den gleichen Titel wie Folge 1 trägt. Doch es gibt immerhin eine Aufklärungsqoute von 99%.

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.