PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Paul Temple - Die verschollenen Fälle

Paul Temple - Die verschollenen FällePaul Temple - Die verschollenen Fälle

Wenn der erfolgreiche Kriminalschriftsteller und renommierte Detektiv Paul Temple ins Spiel kommt, dann hat kein Ganove mehr etwas zu lachen. Eigentlich wollte sich Paul mit seiner Frau Steve nach Klärung des aufregenden Falls Gregory endlich etwas ausruhen, doch daraus wird nichts. Immer wieder wird Temple in mysteriöse Morde, Überfälle, Einbrüche, Diebstähle und Betrügereien verwickelt. Sir Graham und Inspektor Vosper sehen alt aus, denn Paul löst seine Fälle wie gewohnt auf ganz unkonventionelle Art und Weise ... (1)

Paul Temple war die bekannteste Figur, die Francis Durbridge erschuf.

Eigentlich entwickelte er Geschichten ohne wiederkehrende Hauptfigur. Doch Temple war derart beliebt, dass er mehrere Geschichten verfasste. In der Buchpremiere von Pidax finden sich 20 Kurzgeschichten um Paul Temple, die bisher nicht veröffentlicht wurden. Überhaupt scheint die Existenz derer bisher nicht bekannt.

Aber es gibt anscheinend noch viele Schreibtische auf dieser Welt als Hinterlassenschaft großer Autoren, die man noch nicht durchsucht hat. Vielleicht sollte man dies nachholen. Denn was Durbridge noch in einer Schublade hatte, füllt durchaus ein Taschenbuch. Es sind knackig kurze Krimis in denen der Täter meist schon fest steht und Temple diesen mit einem Trick überführt. Dazu nutzt er sein Gespür und seine bessere Hälfte Steve. Kurzweilige Unterhaltung und ideal als Betthupferl.

Das Buch umfasst gleichzeitig noch einige Texte des Übersetzers, ein Vorwort von Nicololas Durbridge , dem Sohn.

Die Geschichten selbst sind in ihrer Kürze zwar etwas kurz, aber jede für sich ist gewohnte Durbridge-Qualität. Meist beginnen die Geschichten mit einem neckischen Dialog zwischen Steve und Paul und enden mit einem Aha-Effekt. Temple geht bei der Lösung wie immer gerissen und selbstsicher vor. Größere Zusammenhänge oder gar Cliffhanger gibt es hier nicht. Die längste Gesichte ist um die 8 Seiten lang.

Mir gefällt´s wie gesagt als Betthupferl oder Gute-Nacht-Geschichte ganz gut. Man kann dieses Buch jedem Krimifan empfehlen.

Kurzgeschichten:
1. Paul Temples weiße Weihnacht
(Paul Temple’s White Christmas, 1946)
2. Ein Geschenk für Paul
(A Present for Paul, 1946)
3. Paul Temple und der flüchtige Mr. Wade
(Paul Temple and the Elusive Mr. Wade, 1947)
4. Paul Temple und die Affäre Elstree
(Paul Temple and the Elstree Affair, 1947)
5. Paul Temple und ‘Der Oberst’
(Paul Temple and ‘The Colonel’, 1947)
6. Paul Temple und die Granville-Schwestern
(Paul Temple and the Granville Sisters, 1947)
7. Paul Temple und der Fall Crawford
(Paul Temple and the Crawford Case, 1947)
8. Paul Temple trifft einen alten Freund
(Paul Temple Meets an Old Friend, 1947)
9. Paul Temple und die exzentrische Millionärin
(Paul Temple and the Eccentric Millionairess, 1947)
10. Paul Temple und das Mädchen in Grau
(Paul Temple and the Girl in Grey, 1947)
11. Paul Temple und das Geheimnis der Garage
(Paul Temple and the Garage Mystery, 1947)
12. Paul Temple und die blonde Kassiererin
(Paul Temple and the Blonde Cashier, 1947)
13. Paul Temple und die Autodiebstähle
(Paul Temple and the Car Robberies, 1947)
14. Paul Temple und der dunkelhäutige Fremde
(Paul Temple and the Dark Stranger, 1947)
15. Paul Temple und der Langfinger
(Light-Fingers, 1950)
16. Ein Geschenk von Paul Temple
(A Present from Paul Temple, 1951)
17. Paul Temple und die Puppe des Bauchredners
(The Ventriloquist‘s Doll, 1952)
18. Paul Temple und die Nachtigall
(Paul Temple and the Nightingale, 1952)
19. Tödliche Kaffeepause
(Coffee Break, 1971)
20. Die Dame in der Villa
(Lady at the Villa, 1960/ 1974)

Autor: Francis Durbridge
Aus dem Englischen übersetzt von Dr. Georg Pagitz
Mit einer Einleitung von Nicholas Durbridge
und Vor- und Nachbemerkungen von Dr. Georg Pagitz

Erste Auflage 2018
Paperback, Klappenbroschur
Format: 12,5 x 20,5 cm
Umfang: 192 Seiten

Copyright © Francis Durbridge, 1946, 1947, 1950, 1951, 1952, 1960, 1971
Übersetzungen, Einleitung und Nachbemerkungen © Dr. Georg Pagitz, 2015, 2016, 2017
Vorwort © Nicholas Durbridge, 2018

(1) = Verlagstext

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.