Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Marcel's Zamorra-Lesereise: Seance des Schreckens

Marcels Seance des Schreckens

Gregor Illjuschin und Helga Raw sind in Deutschland unterwegs.

Es soll zu einem harmlosen Treffen gehen, bei dem auch Professor Zamorra anwesend sein soll. Gregor weiß um den Dhyarra.

Er erwähnt auch "Die Straße der Götter" und die Legende von "Damon und Byanca".

Seance des SchreckensZamorra und Nicole verabschieden sich bis morgen und Gregor spürt, dass etwas nicht stimmt, ohne sagen zu können was.

Jens Walker greift eine Riesenspinne an und vernichtet sie. In einem der Netze hat sich ein Mädchen verfangen. Er befreit es. Sie stellt sich als Kerstin Molyn vor. Sie werden angegriffen und Walkers Waffe ist noch nicht nachgeladen. Eine riesige Eule. Er kann zwar die Signalpistole nachladen und abfeuern, aber die Eule stört es nicht ... Irgendwie gelangt die Angst die er verspürt zum Amulett, wodurch Zamorra sie mitbekommt. Da sieht Walker, dass er die Eule doch getroffen hat, kann ihn im Todeskampf aber schwer verwunden.

Indes konnte Zamorra durch das Amulett seinen Aufenthaltsort lokalisieren und eilt Jens und Kerstin zu Hilfe. Dann sucht er eine Telefonzelle, von der er den Notarzt verständigt. Er kehrt zu Nicole zurück. Denn sie ist alleine und streitet ab, dass es eine riesige Eule gab. Auch das Amulett, welches fehlt, kennt sie nicht mehr. Jemand hat das Amulett gestohlen, die beiden anderen entführt und Nicoles Gedächtnis manipuliert. Nur wer ist "Jemand"?

Sie fahren ins Hotel zurück. Dort wird Gregors Gefühl immer stärker. Etwas stimmt nicht. Da hört er einen Schrei. Als er nachsehen will wird er niedergeschlagen.

Er kommt zu sich und sieht nach Nicole & Zamorra. Da greift eine mutierte Riesenratte an. Und draußen ist eine große Fledermaus. Sie verlassen alle das Zimmer, doch Gregor wird von der Ratte angefallen. Doch dann verschwindet diese, Zamorra und Nicole kehren ins Zimmer zurück. Dort sehen sie nun ein Kreuz hängen, dass die Ratte vertrieben hat.

Jemand namens Mho-lin-oor kommt ins Krankenhaus, in dem Jens und Kerstin liegen und entführt beide. Er ist ein Dämon. Er will etwas von ihnen ... Er geht ins Hotel, wo Zamorra spürt, dass er ein Dämon ist. Auch die beiden Entführten sind vor dem Hotel. Sie fragen sich, was sie dort sollen - es ist, als hätte sie jemand gerufen. Sie betreten das Hotel.

Zamorra versucht das Amulett zu rufen - der Dieb des Amuletts ist entsetzt. Er hat es immerhin Nicole abgenommen und ihr Gedächtnis manipuliert. Doch Zamorra wundert sich... es sieht aus wie sein Amulett, ist jedoch kleiner. Er erkennt, dass sich das Amulett selbstständig gespalten hat und zumindest einen Teil seiner selbst an Zamorra zurückführen zu können. Dann kann Zamorra Nicoles Blockade brechen - die Erinnerungen kehren zurück.

Nach und nach versammeln sich einige Leute - auch Zamorra, Gregor, Mho-lin-oor. 13 sollen es werden - so will es der Dämon und es werden 13. Doch es ist noch ein Dämon anwesend. Und der Erste wusste dies nicht. Der zweite erringt einen Sieg. Zamorra, Mho & Co gehen zu Boden.
Dort vernichten sie den Erhabenen...

Ein weiterer Giesa der "ganz nett, aber nicht mehr" ist. Ich vermute dass er sich ausprobieren wollte und oft andere Wege als normal ging. Doch leider war dies der dritte Band dieser Art in Folge.

Sie kommen zu sich. Mho erklärt ein Dämon zu sein, der aber auf der Seite des Guten steht. Der wahre Feind ist "Der Erhabene". Er kommt aus dem Orthos. Zum Beweis dass er nichts böses will berührt Mho das Amulett und nichts geschieht, da es laut Zamorra nur böse Dämonen augenblicklich tötet. Mho ahnt wo das Versteck des Feindes ist und führt die anderen hin. Das Amulett wird den Weg weisen!

Im Endeffekt ein lesbarer Roman, der aber nicht lange in Erinnerung bleiben wird.

Zudem ist das Cover einfach nur grausig.

Seance des Schreckens
Professor Zamorra 159
von Robert Lamont (= W.K. Giesa
)
01. Juli 1980
Bastei Ver
lag 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok