Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wie ein Leonard Hofstadter zu einer Penny kommt - 1. Einleitung: Penny Lover

Wie ein Leonard Hofstadter zu einer Penny kommtWie ein Leonard Hofstadter zu einer Penny kommt
1.
Einleitung: Penny Lover

Bei meinem letzten Aufsatz habe ich mich Menschen gewidmet, die vorgeben, Vampire (bzw. Vampyre) zu sein. Das Thema dieser Abhandlung mag man deuten als „Vampire, die vorgeben, Menschen zu sein“.

Aber zäumen wir das Pferd mal von vorne auf und fangen ganz langsam an:


„If you need,
need a one- day lover,
just call 76 54 321.
One day lover, if you need me.

I am a love machine in town,
the best you can get
50 miles around. “
(Supermax: „Lovemachine“1)

Ein Captain James Tiberius Kirk brauchte nur vor eine Frau zu treten, damit sie vor ihm dahinschmolz – was Dr. Leonard McCoy kopfschüttelnd zu der rhetorischen Frage veranlaßte: „Wie macht der das nur immer wieder?“ In der Tat ist Letzterer mehr für seine launigen Dispute mit Karl- Heinz Spock bekannt, als daß ihm im Verlauf der Serie mal eine eigene Affäre zugebilligt wurde. Dabei handelt es sich bei ihm nun wirklich nicht um eine schüchterne Persönlichkeit, die bei der Rockmode der damaligen Zeit ins Stottern gerät!

Doch wo es stets die zupackenden Gewinnertypen sind, die in Kino und TV als Hauptcharaktere verkauft werden, da gibt es eine Fernsehserie, die eben um Fans von Star Trek und anderen Comic-, Fantasy- und Science- Fiction- Verfilmungen kreist… Fans, die alles andere sind als Captain Kirk! Weltfremde Nerds, die in ihrer Schulzeit von anderen verprügelt wurden, und keinerlei Ahnung haben, wie man an eine Freundin kommt. Der Erste blamiert sich mit peinlichen Macho- Sprüchen, der Zweite ringt mit Komplexen, die er seiner Mutter anlastet, der Dritte verliert sogar ganz die Stimme, und dem Vierten ist das Konzept der Partnerschaft gleich völlig fremd. Trotzdem erfreut sich The Big Bang Theory einer großen Beliebtheit, daß inzwischen schon die neunte Staffel abgedreht worden ist.

Woran mag das liegen? Schadenfreude? Spaß am Fremdschämen? Neugier, wie abstrus Charaktere sein können?

Vielleicht von allem ein bißchen! Aber das kann es nicht allein sein, denn wenn eine Reihe erfolgreich sein will, so muß sich der Zuschauer zumindest mit einigen der Hauptfiguren identifizieren können. Also muß es sie auch da draußen geben, diesseits des Bildschirms, die Nerds in der Wirklichkeit, die sich nur allzu gut mit ihren humoristisch überzogenen Gegenstücken auf der anderen Seite der Mattscheibe identifizieren können! Und bei der Popularität der Serie können es nicht wenige sein, die sich daran freuen, wenn diese hochintelligenten, aber lebensuntüchtigen Loser dann nach und nach doch ihr privates Glück finden… und einer von ihnen sogar mit dem Klischee eines hübschen, aber ungebildeten (und zeitweilig promisken) Blondchens, „Penny“ mit Vornamen (Ob sie einen Nachnamen besitzt, bleibt offen).

Wie das geschieht, ist ein bißchen fragwürdig: Leonard fragt sie ohne viel Hoffnung, und sie, die sie gerade wieder eine Enttäuschung hinter sich hat, sagt zu. Zwar innerlich unbeteiligt und mit einer „Ach, was soll‘s?“- Haltung, aber sie tut es! Aber natürlich ist das noch nicht das „Happy End“; schließlich geht die Serie noch ein paar Staffeln weiter…

Man kann „Big Bang Theory“ auch als Wortspiel betrachten; schließlich geht es in dieser Reihe um vier Freunde, für die das „Bang“, wie es z. B. in der Wortkombination „Gang Bang“ gebraucht wird, bloße „Theory“ ist… oder auch „Fantasy“, und davon sind sie ja eben (auch) Fans! Kommen wir also zu dem, was dem Klischee zufolge für einen großen Prozentsatz der meisten Freunde von Fantasy, Rollenspiel oder Science Fiction ohnehin pure Fantasy ist: der Erfolg beim anderen Geschlecht!

Die weiteren Artikel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.