Larry Brent und die Hörbücher

CoverCoverLarry Brent und die Hörbücher – Es ist noch nicht vorbei !

Wir erinnern uns. 1983 erschienen die ersten Hörspiele von Dan Shocker aus dem Hause EUROPA. Seit dem hat sich viel getan. Die Hörspiele verschwanden 1985 wieder vom Markt, fast zeitgleich mit den Romanserien Larry Brent und Macabros. Die große Zeit der Heftromane war vorbei, die der Hörspiele auch. Bis in die achtziger Jahre hinein hat sich EUROPA mit Hörspielserien wie TKKG und DIE DREI ??? eine goldene Nase verdient. Zurecht, wenn man diese Tatsache an der Qualität der Produkte von damals misst. Die goldenen Hörspielzeiten waren offenbar Grund genug für EUROPA, mit etwas Neuem herum zu experimentieren. Das Ergebnis war die Vertonung von Heftromanserien. LARRY BRENT, MACABROS und DÄMONENKILLER.

1985 trug es sich jedoch zu, dass ein Hörspiel, die Folge 9 der Serie LARRY BRENT „Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo“, vom Jugendschutz kassiert wurde. Dies war das Ende der bis dahin gut laufenden Hörspielserien. EUROPA sah sich einem gewissen Druck ausgesetzt, als Kinderhörspiellabel in Verruf zu geraten, und stoppte die beliebten Horrorserien. So jedenfalls die von vielen Seiten gemeldeten Gründe dafür.


Ende der 90er Jahre erst, als das Kabelfernsehen und die Computerspiele, die einst den Heftroman und das Hörspiel in der Gunst der Fans abgelöst hatte, längst langweiliger geworden waren, kam das Hörspiel und der Heftroman zu neuer Popularität. Hauptverantwortlich dafür war das Internet mit seiner immer größer werdenden Gemeinde. Es waren die Fans aus den 80ern, die sich dort tummelten, um über eine längst vergessene Leidenschaft zu diskutieren. Neue junge Fans kamen hinzu, und so erlebte das Hörspiel eine bis heute nie da gewesene Auferstehung.

Der Heftroman selbst hat sich bis heute nicht wieder etablieren können. Zu groß ist der Druck anderer, interessanterer Medien. Aber als Buch leben auch die alten Serien von damals wieder neu auf. Vom Dämonenkiller, Larry Brent, Tony Ballard und demnächst auch Macabros erscheinen neue Abenteuer, und alte wurden einige Male neu aufgelegt. Andere Serien der 80er und 90er Jahre tun es Ihnen gleich. 1999 brachte EUROPA die 'Rückkehr der Klassiker' und legte sein altes Hörspielprogramm von Grusel- , Krimi – und Science-Fiction-Serien neu auf. Dabei war ab 2000 auch Dan Shocker mit Larry Brent und Macabros. Demnächst bringt Nocturna Audio, ein junges Label, neue Vertonungen vom Dämonenkiller unter seinem neuen Buchtitel Dorian Hunter.

Larry Brent selbst erschien bis 2004 mit 4 neuen Folgen. Aus den insgesamt 15 Folgen wurden so 19 Folgen. Die Qualität der letzten vier Folgen erreichte die Qualität der Hörspiele aus den 80ern leider nicht einmal annährend, so dass weitere Vertonungen ausblieben, obwohl der Markt da war und die Käufer willig. Doch BMG Sony hatte wohl auf größere Absatzzahlen spekuliert.  

Dennoch geht es nun in eine neue Runde. Larry Brent erscheint ab November 2007 als Hörbuch. Geradezu neue Wege beschreitet man damit bei EUROPA und legt die Produktion ganz in die Hände von Lausch einem Verlag, der bereits viele erfolgreiche Hörspiele produziert hat. Miller und BMG haben diesmal also nur am Rande damit zu tun und EUROPA ist nur das Label. Das mag eine Rechtsfrage sein.

Ich bin auf das Endergebnis sehr gespannt. Sicher ist, dass uns inszenierte Lesungen erwarten. Also nicht einfach abgelesen, sondern alles mit Nebengeräuschen und Musik unterlegt. Die Stimme, die uns die Larry-Brent-Heftromane von Dan Shocker vorlesen wird, ist die von Rainer Schmitt, der auch der Figur Larry Brent seine Stimme in den Hörspielen lieh.

EUROPA würdigt mit Projekt auch Dan Shocker, der vor kurzem verstarb, und zeigt damit erneut auf, wie unsterblich sein literarisches Werk ist. Larry Brent wurde 1968 gestartet und hat nach fast 40 Jahren nichts von seinem Reiz verloren. Und das trotz der Niederschläge im Heftroman- und Hörspielmarkt. Das gilt ebenfalls für Macabros, dessen neue Abenteuer nun im Zaubermond-Verlag erscheinen. Und das, obwohl der letzte neue Dan Shocker-Roman bereits vor über zwanzig Jahren erschienen ist.

Beeindruckend also zu erleben, in welcher Form der Heftroman der 70er und 80er Jahre noch fortbesteht, als Kult, wie man heute gerne sagt. Und das zu Recht. Doch wer hätte das damals gedacht. Gutes kommt wieder, sagt man. Für vieles scheint das durchaus zu stimmen. Die Hörbücher erscheinen nun als Dreier-CD, um alle 60 Heftromanseiten darauf zu bannen. Das Artwork ist schick und endlich hat man sich an die alten Lonati-Bilder erinnert, bringt sie als Cover. Man darf auf das Inlay noch neugierig sein. Auch ich bin sehr gespannt, obwohl ich kein Hörbuch-Fan bin und mir Hörspiele wesentlich lieber gewesen sind. Aber ich denke, da kann noch was kommen ....


Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok