PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

David, Peter: Herr Apropos von Nichten

PETER DAVID

HERR APROPOS VON NICHTEN

(Sir Apropos Of Nothing) 

Bastei Lübbe Fantasy Taschenbuch 20493

ISBN:              3-404-20493-X                     

Originaljahr:     2001                deutsch: 2004              701 Seiten

Übersetzer:      Marcel Bieger

Titelbild:           Jim Burns

 

Leicht tumbes Bauernmädchen verdingt sich als Kellnerin und Gelegenheitshure in einem

Dorfgasthaus, bringt nach einer Vergewaltigung einen gehbehinderten Jungen zur Welt, den

sie trotzig „Apropos“ nennt und ihm fortan von seinem glorreichen Schicksal vorschwärmt.

Als die Mutter von Rittern ermordet wird, wendet sich der nunmehr Dreizehnjährige um

Gerechtigkeit an den König und erfährt sie auch eher zufällig, indem er als Knappe einem

altersdementen Ritter zugewiesen wird (und sich selbst den „Adelstitel“ gibt). Nach einigen

Jahren als sorglos-leichtfertiger Junker, der sich durch sämtliche Liebschaften am Königshof

und Weinkeller räubert, scheint seine große Stunde zu schlagen, als er ausersehen wird, die

widerspenstig-kratzbürstige Thronerbin von ihrem Klosterinternat (das sie gerade

 niedergebrannt  hat....) zurück zur Hauptstadt zu geleiten; ein Unternehmen, das grandios schief geht, weil grausame Harpyenmenschen, ein unzähmbarer Phönix, wandernde Nomaden,

bösartige Einhörner und etlicher anderer Unbill sich ihnen entgegenstellt. Aber am Ende, wie könnte es auch anders sein, kriegt jeder, was er verdient.

 

Nach einem Blick auf den Klappentext (oder der obigen Inhaltsangabe) erwartet man ein

leichtgewichtiges Fantasyabenteuer im Stile einer Humoreske oder Satire. Das scheint auch die

Absicht des Autors gewesen zu sein, von dem, ebenfalls via Buchrückseite, zu erfahren ist, dass

er „ein berühmter Comic-Autor (ist), der vielfach ausgezeichnet wurde, u.a. für seine Beiträge

zum UNGLAUBLICHEN HULK“. Leider färbt so etwas nicht ab, denn um zu einem guten

Fantasyautoren zu mutieren, bedarf es mehr . Dabei gibt es durchaus einige nette Ideen und

manchmal auch eine halbwegs akzeptable Umsetzung derselben, wenn auch recht langatmig.

Aber wer einen lebensfroh-farbigen Charakter wie etwa den filmisch bekannten ‚Tom Jones’

oder gar den legendären ‚Cugel den Schlauen’ von Vance erwartet, wird enttäuscht; Herr Apropos handelt eben nicht frisch-fröhlich ohne Rücksicht auf Konsequenzen und den nächsten

Tag, sondern passt sich allzu oft den Realitäten der Umstände an; genauso wie der Autor (fast willkürlich) zwischen humoristischer Burleske und Szenen realistischer, aber im Zusammenhang unangemessener Brutalität (wie einer Massenvergewaltigung und einem Massaker).herumschwenkt. Selbst in den „!eichteren“ Passagen ist der Humor meist krampfhaft-bemüht (Namen wie „König Runzibel“ oder „Ritter Brummschatten“) und, apropos, sollte ein Fantasyheld auch nicht ständig Redewendungen aus amerikanischer Baseball- und Football-Terminologie von sich geben.

 

Das und der gesamte Roman mag diesem und jenem Leser vielleicht noch gefallen. Es ist eben alles Geschmacksache. Aber ist es ein Fantasyroman, den man nun unbedingt lesen müsste? Mit-nichten.....

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Diese Rezension erschien zuerst in der Publikation des Fantasy Clubs (F.C.) e.V.

„Magira -. Jahrbuch zur Fantasy 2005“.

Ich möchte hiermit auf diese regelmäßige sehr empfehlenswerte Publikation hinweisen.

Siehe auch unter www.magira.com

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok