PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Fluchtversuch

FluchtversuchFluchtversuch

1964. Deutschland ist in zwei Staaten geteilt. An einem schicksalhaften Tag rollen zwei Lastwagen aufeinander zu. Der eine kommt aus dem Westen und transportiert Industriegüter nach Berlin. Der andere kommt aus dem Osten und hat eine weitaus brisantere Fracht: vier Menschen, die es unter dem menschenverachtenden SED-Regime nicht mehr aushalten und mit einem gepanzerten Wagen in die Freiheit wollen. Noch wissen die Insassen der LKWs nichts voneinander, das Schicksal treibt sie unaufhaltsam aufeinander zu.


Am Zonenübergang Wartha kommt es zum Aufeinandertreffen.

Die ostdeutschen Grenzer weisen die westdeutschen Fernfahrer Lindner und Bleicher an, ihren Wagen quer über die Straße zu stellen, um so die Flüchtigen aufzuhalten. Es ist der Beginn einer unglaublichen Menschenjagd und deutsch-deutschen Tragödie, die sich da an der BRD-DDR-Grenze abzuspielen beginnt ... (1)

Der vorliegende Film ist nicht unbedingt als Spannungsstück zu betrachten, obwohl es recht spannend wird im Laufe der Handlung. Aber dem Regisseur und Produzenten ging er darum ein Zeitdokument und Mahnmal zu schaffen. Das ist dem Film deutlich anzumerken. Es ist zum Teil Krimi, zum Teil Drama und Politthriller. 

Die schwarzweiß-Optik trägt zum Gesamtbild der Produktion bei, die sich als Zeitdokument sieht. 

Tatort-Regisseur Theo Metzger realisierte das Werk mit bekannten Darstellern wie die jüngst verstorbene Elisabeth Wiedemann ("Ein Herz und eine Seele", "Tatort", "Derrick") sowie Heinz Giese, der aus unzähligen Hörspielen bekannt ist ("Jan Tenner", "Professor van Dusen") und Gudrun Genest.

Pidax ist es wiedereinmal gelungen einen Klassiker zu veröffentlichen, der fast aus dem Gedächtnis des deutschen Publikums verschwunden war, aber nichts von seiner inhaltlichen Brisanz verloren hat.

Fluchtversuch
mit Heinz Giese, Elisabeth Wiedemann, Erwin Lindner, Ruth Hausmeister, Siegurd Fitzek, Peter Thom, Jens Johler, Gudrun Genest u.a.
Buch: Rolf Defrank, Gustav Strübel
Regie: Theo Mezger
1 DVD in einem Amaray-Case mit Wende-Inlay (inwendig ohne FSK-Logo)
Laufzeit: ca. 77 Minuten
Bildformat: PAL 4:3 s/w
Tonformat: Dolby Digital 2.0
Sprache: Deutsch
Ländercode: 2 (Europa)
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Deutschland 1966

(1) = Pidax

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok