Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

... Stefan Krüger (Dana Kilbourne) über die Dana Kilborne-Romane

Guido Latz... Stefan Krüger (Dana Kilbourne) ...
... über die Dana Kilborne-Romane

Stefan Krüger wurde 1974 geboren und veröffentlichte seine erste Kurzgeschichte mit sechzehn Jahren in einer großen Heftromanserie. Später schrieb er u.a. für Reihen wie Mitternachts-Roman, Gaslicht, Vampire, Die großen Western und Jack Slade. Neben den Romanen hat er auch etwa 500 Kurzgeschichten in der Yellow-Press veröffentlicht. Heute schreibt er zusammen mit seiner Frau Daniela unter dem Pseudonym Dana Kilborne für die Buchreihen MYSTERY und MYSTERY Thriller des Cora-Verlags.

Dieser zweite Teil des Interviews dreht sich um Cora und insbesondere die Reihen Mystery und Mystery Thriller. Es folgt ein Interview über den Larry Brent-Roman aus Krügers Feder. Ein Interview über seine literarischen Wurzeln ist schon erschienen.

Und als Zugabe gibt es dann noch die Fragen von Jessica Freund, die sich mit den Romanen  der Mystery-Serie befassen.

Zauberspiegel: Meine liebsten Romane von Dana Kilborne sind „Hexenbrut“, „Elfenzauber“, „Wie du mir, so ich dir“, „Schau nicht nach unten“, „Gefährliche Küsse“ und „Wer schön sein will muss sterben“. Gibt es da Fortsetzungen?
Stefan Krüger: Fortsetzungen sind da eher nicht geplant. Das wäre wahrscheinlich auch nicht so gut, weil die von dir angesprochenen Romane ja zum Teil schon lange nicht mehr im Handel sind; und da immer wieder neue Leser hinzukommen, wäre das dann für einige verwirrend.

Zauberspiegel: Das Buch „Verschollen“ fand ich auch toll. Wie seid ihr auf die Idee gekommen?
Stefan Krüger: Die Idee zu "Verschollen" kam uns durch die TV-Serie LOST. Aber wie du gesehen hast, ist hinterher etwas ganz anderes draus geworden.

Zauberspiegel: Ich habe gehört, dass mehr über „Deadman's Landing“ kommt. Werden denn da immer die gleichen Hauptfiguren vorkommen? Das fände ich nicht so toll, aber es wäre schön, auch mal zu wissen, wie es mit denen weitergeht.
Stefan Krüger: Also es werden auf keinen Fall immer dieselben Hauptfiguren sein. Die Geschichten spielen halt nur alle im selben Ort. Aber ab und zu wird man immer mal etwas von den Helden aus früheren Episoden hören.

Zauberspiegel: Habt ihr auch Lieblingsautoren bei den Serien?
Stefan Krüger: Ganz klar Diane Hoh und L. J. Smith.

Zauberspiegel: Und gibt es auch Autoren, deren Bücher ihr nicht so mögt?
Stefan Krüger: Klar, ein bis zwei sind da auf jeden Fall dabei, aber die Namen nennen wir jetzt natürlich nicht, und Geschmäcker sind ja auch verschieden.

Zauberspiegel: Kommen vielleicht auch mal Mehrteiler wie bei Sinclair?
Stefan Krüger: Ist eigentlich nicht geplant, obwohl die Idee schon reizvoll ist.

Zauberspiegel: Werden die Romane weiter so modern geschrieben? Ich finde es nicht so gut, wenn sie so altmodisch werden würden, wie bei den beiden anderen Serien, die es noch gibt
Stefan Krüger: Wir werden uns alle Mühe geben, weiterhin modern zu schreiben!!

Zauberspiegel: Wie entsteht ein Mystery-Buch, also wie geht das so mit dem Schreiben?
Stefan Krüger: Im Grunde ist der Ablauf immer gleich: Als erstes ist da die Idee, dann erstellen wir ein Exposé, das ist eine kurze Inhaltsangabe der Geschichte, in der auch schon die Figuren kurz charakterisiert werden. Das geht dann zur Redaktion, und wenn die Story okay ist, wird einfach los geschrieben. Meistens dauert es dann so zwei bis vier Wochen, bis der Roman fertig ist. Den Hauptteil schreibt Stefan, Daniela korrigiert den Text im Anschluss und verleiht ihm den "Feinschliff", fügt hier und da was ein oder stricht auch mal was, schließlich soll ja alles spannend sein. Es kommt aber auch mal vor, dass Stefan nicht so recht weiter weiß, dann schreibt Daniela halt mal ein Kapitel. Das Ganze ist halt eine richtige Teamarbeit, die uns riesig Spaß macht!

Zauberspiegel: Werdet ihr auf jeden Fall weiter dabei sein als Autoren für die Mystery-Reihe?
Stefan Krüger: Das hoffen wir. Solange die "Dana Kilborne"-Romane beim Verlag und bei den Lesern gut ankommen, sind wir weiterhin dabei.

Zauberspiegel: Noch mal ein ganz großes Lob an euch. Ich finde die Bücher, die ihr schreibt, super. Vor allem finde ich die Mädchen immer ganz toll beschrieben, wie sie so sind!
Stefan Krüger: Dankeschön, liebe Jessica! Wir wünschen Dir weiterhin viel gruseligen Lesepaß mit den beiden MYSTERY-Reihen!

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.