Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

TATORT Berlin - Kommissar Bülow und seine Fälle: Tödliche Blende

Kommissar Bülow und seine Fälle: Kommissar Bülow und seine Fälle
Tödliche Blende

Eine Kostümbildnerin wird ermordet. Einige Hinweise am Tatort deuten auf einen Zusammenhang mit anderen unaufgeklärten Frauenmorden in Berlin hin. Die Indizien am Tatort lasen außerdem darauf schließen, dass der Mörder am Filmset zu suchen ist. Wer wäre geeigneter als Kommissar Bülow, die Leitung der Ermittlungen zu übernehmen? So kann er dem Filmteam mal zeigen, wie echte Polizeiarbeit aussieht.

Und so steht den spektakulären Aktionen und Erfolgen der Filmpolizisten bald die mühevolle kriminalistische Kleinarbeit des Hauptkommissars und seiner Mannschaft gegenüber.

Nach und nach sammelt Bülow Anhaltspunkte und verengt dabei langsam den Kreis der Verdächtigen. Doch dann schlägt der Mörder erneut zu. Die Aussage einer zufälligen Zeugin führt Bülow auf eine völlig neue Spur – und macht den Fall plötzlich auch für die Presse überaus interessant.

Tatort-Fans

Kommissar Bülow und seine Fälle: "Tödliche Blende" bietet einen spannenden "Whodunit" der klassischen Art. Allerdings benötigt der leicht angestaubte 80er-Jahre-Tatort etwas Zeit bevor er auf Touren kommt und richtig Tempo gewinnt. Es geht um einen unheimlichen Mörder, der seine Opfer zum Zeitpunkt des Sterbens fotografiert. Genau dies wird ihm schließlich zum Verhängnis.

Bülow wird bei seinen Ermittlungen wieder von Leuschner und Öllerink flankiert. Auch seine Freundin Sonja Bach spielt wieder mit.

Etwas unnötig ist die Vorhandlung, in der Bülow als Berater für ein Filmteam bei den Dreharbeiten dabei sein soll. Er ist dann zufällig zugegen, als die Morde geschehen. Das wäre gar nicht nötig. Als Mordermittler der Kripo hätte er ja auch so zu den Ermittlungen hinzugezogen werden können.

Im Laufe des Falles entwickelt sich sogar eine beinahe-Liebesbeziehung zu der ihm bekannten Maria Borck (Hannelore Cremer).

Weitere Darsteller des Krimis sind Jürgen Heinrich ("Wolfs Revier"), Joachim Bliese und Eckart Dux. Das macht den Film hochwertig und unterhaltsam. Zumindest ab der zweiten Hälfte wird es richtig spannend. Die Auflösung gelingt Bülow schon fast in alter Wallace-Film-Manier.


Der Berliner Tatort „Tödliche Blende“ ist eine Produktion vom Sender Freies Berlin. Erstmals ausgestrahlt wurde der Tatort am 13. Juli 1986 im Ersten Deutschen Fernsehen der ARD. Erreichte ca. 42% Marktanteil, was in etwa 15 Millionen Zuschauern entsprach.

Nach diesem Tatort galt es für Heinz Drache eine Pause einzulegen. Er lehnte mehrere Drehbücher ab. Er bemängelte die Qualität. Eigentlich kann man sagen, dass Drache nicht gern Tatort-Kommissar war. Ins Fernsehen verirrte er sich nur sehr selten. Sein Metier war das Theater und der Film. Er kritisierte die Qualität des Fernsehens und seine Quantität. Als Tatort-Kommissar war er allerdings qualitativ hochwertig unterwegs, wenn es mit vielen heutigen Tatort-Folgen vergleicht. Hinzu kommt, dass seinerzeit etwa 12-14 im Jahr ein Tatort am Sonntagabend lief - als Erstausstrahlung. Diese Schlagzahl hat sich inzwischen auf 42-48 Tatort-Erstsendungen pro Jahr erhöht.

Besetzung:
Kriminalhauptkommissar Bülow - Heinz Drache

Kriminalkommissar Leuschner - Jürgen Kluckert
Kriminalkommissar z.A. Öllerink - Maximilian Wigger
Kriminaloberrat Stegmüller - Horst Schön
Sonja Bach - Almut Eggert
Kriminalhauptmeister Rausch - Peter Aust
Maria Borck - Hannelore Cremer
Peter Möbius - Joachim Bliese
Martin Durell - Eckart Dux
Simone Hansen - Anita Lachner
Heinz Borgelt - Jürgen Heinrich
Michael Weber - Robert Dietl
Belzig - Kurt Weitkamp
Frau Rose - Ingeborg Wellmann
Frau Meißner-Gotthard - Gudrun Genest

Stab:
Buch - Rolf von Sydow

Regie - Horst Flick
Fernsehbearbeitung - Horst Flick
Kamera - Lothar Elias Stickelbrucks
Ton - Michael Überall
Schnitt - Friederike Badekow
Szenenbild - Frank Hein
Kostüm - Jutta Schwarzat
Produktionsleitung - Dieter Melzer
Material - 16 mm Farbe

Weitere Folgen:
TATORT Berlin - Kommissar Bülow und seine Fälle: Tod macht erfinderisch
TATORT Berlin - Kommissar Bülow und seine Fälle: Die kleine Kanaille
TATORT Berlin - Kommissar Bülow und seine Fälle: Schuldlos schuldig (22.03.19)
TATORT Berlin - Kommissar Bülow und seine Fälle: Keine Tricks, Herr Bülow (29.03.19)
TATORT Berlin - Kommissar Bülow und seine Fälle: Alles Theater (05.04.19)

Weitere Artikel zum Thema:
40 Jahre Tatort - HEINZ DRACHE

40 Jahre Tatort - KOMMISSAR BÜLOW

Quellen: Tatort-Fundus, Tatort-Fans, Diverse Zeitungsartikel, Internet-Recherche

 

 

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok