Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Go West! - 24. Juni 2019

Go WestWieder der ›Westen‹
24. Juni 2019

Jedes Jahr führe ich zwei kleine Reisegruppen durch den Westen der USA. Dazu lege ich in Facebook ein Reisetagebuch an, das auch im Zauberspiegel erscheinen soll. Es geht zu legendären Orten des Wilden Westen auf den Spuren von Cowboys, Indianern und eines spannenden Stücks Geschichte. -

Folgt mir ...

mit Dr. David HallasMotels, Wetter, eine Ranch und ein Freund
Mit der wachsenden Verbreitung des Automobils entstanden entlang der Reiserouten überall Motels, bei denen die Reisenden mit ihren Wagen direkt vor die Zimmertür fahren konnten.

Vor allem in Cheyenne gibt es noch immer kleine Motels aus den 1950er und frühen 1960er Jahren, deren Schilder sich erheblich von den heutigen Hotels unterscheiden, die aber eine nostalgische Atmosphäre ausstrahlen. (Bild 696 – 699)

Der Morgen begann heute mit einer Überraschung: Über Nacht waren die Temperaturen gefallen. Es hatte sogar geschneit. Wir fuhren zeitweise durch dichtesten Nebel. Es bestand Glatteisgefahr. Bis wir wieder in den Bereich von Cheyenne kamen und der Himmel aufriß. (Bild 700 – 701)

Kurz vor der Grenze von Colorado hielt ich noch einmal auf der TERRY BISON RANCH an, ein gewaltiger Viehzuchtbetrieb, auf dessen Weiden wohl um die 5.000 Bisons stehen – neben Rindern, Kamelen und anderen exotischen Tieren.

Auf dieser Ranch sind viele touristische Aktivitäten möglich, etwa eine Zugfahrt über die Weidegebiete, die sich von Wyoming bis Colorado erstrecken, aber auch geführte Trailrides auf dem Pferderücken und seit Neuestem auch Touren mit Squads.

Meine Fotos zeigen einige willkürliche Impressionen von dieser Ranch. (Bild 702 – 709)

Und dann erreichten wir Denver, nach einer langen und an Erlebnissen und Eindrücken prallvollen Reise.
Der ganz persönliche Höhepunkt für mich kam allerdings erst jetzt – ich konnte endlich einen meiner besten Freunde, Dr. DAVID HALAAS, wiedersehen.

Er ist der große Historiker der Cheyenne, der vor über 20 Jahren mit seinem Freund Dr. Andrew Masich die bis dahin als “indianische primitive Kunst” abgetanenen Piktographien der Cheyenne Dog Soldiers “entschlüsselte” und sie als exakte bilderschriftliche Geschichtsschreibung nachwies. Damit gab er den Cheyenne ihre Geschichte zurück - wie die heutigen Führer des Volkes es ausdrückten.

Dank ihm wurde das Gebiet des schändlichen Sand Creek Massakers im Süden Colorados zur nationalen Gedenkstätte erhoben.
David ist leider seit Jahren schwer krank. Als ich im Mai in Denver ankam, war sein Therapietag, und ich konnte ihn nicht treffen. Jetzt waren wir zusammen.

Er mag körperlich geschwächt sein, aber er ist eine unglaublich starke und charismatische Persönlichkeit. Ich kann nicht aufzählen, was ich über die Jahrzehnte von ihm gelernt habe.

DANKE FÜR ALLES, MEIN LIEBER FREUND!
Auf dem Tisch vor uns liegt eines der wichtigsten Bücher, dessen Co-Autor er ist: Die Geschichte von George Bent - HALFBREED. (Bild 710)

In wenigen Minuten fahren Karen und ich zum Airport und geben das Mietfahrzeug ab.
Unsere Reisenden treten ebenfalls die Heimreise an – einige sind schon heute Morgen abgeflogen.
Wir danken Ihnen allen, daß Sie mitgefahren sind. Ihr wart eine tolle Gruppe. Wir wünschen Euch eine gute und sichere Reise. Einige sehen wir im nächsten Jahr wieder – sie haben bereits für 2020 gebucht.
Wir danken auch allen Zauberspiegekl-Lesern, die uns virtuell gefolgt sind.

Auf Wiedersehen und beste Grüße! (Bild 711)

 


Go WestDie erste Gruppe


Die zweite Gruppe

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.